Review:Bioshock Infinite

Bioshock Infinite ist ja nun schon seit dem 26.03 auf dem Markt, dennoch gibt es einiges über den Shooter zu sagen.
Als ich Ende 2011 das erste Video zum Spiel gesehen hatte, konnte ich den Release kaum erwarten, der wie wir aber nun alle wissen, lange auf sich warten ließ. In mir selbst erwuchs ein unglaublicher Hype um das Spiel und ob es diesem gerecht wurde, erfahrt ihr jetzt.

Grafik

1307743370bioshock-infinite-screen-4

Grafisch steht Bioshock anderen aktuellen Shootern in nichts nach. Besonders gefallen mir die Sonnenstrahlen die durch Objekte hindurch scheinen, die ausgefeilte Architektur der Gebäude und natürlich die liebevoll gestalteten Charaktere. Wenn man zum ersten Mal die Stadt über den Wolken betritt, ist man von einem Ehrfurchtsgefühl erfüllt. Man könnte diese Liste ewig weiterführen, doch wer Bioshock Infinite noch nicht kennt, kann sich ja durch folgendes Video ein Bild machen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=2OZehaGSf_E[/youtube]

Grafik  5/5

Gameplay

Beim Gameplay erfindet Bioshock Infinite das Rad nicht neu und macht das was jeder Shooter mehr oder weniger im Moment macht. Schießen, looten, Waffen und Fähigkeiten managen. Zugegeben, die “magischen” Fähigkeiten gibt es nicht in jedem anderen Shooter, doch hat sich Bioshock Infinite seinen Vorgängern gegenüber kaum weiter entwickelt; ganz im Gegenteil zu dem was ich aus den Trailern erwartet hatte.

Gameplay 3/5

Story

Die Story ist sehr verworren und irreführend, was mir persönlich gut gefallen hat, da ich mir noch Tage nach Beendigung der Story Gedanken machte. Ich will nicht großartig spoilern, damit jeder der es noch durchspielen will, die Gelegenheit kriegt sich ein eigenes Bild zu machen. Am Anfang macht in meinen Augen alles noch relativ viel Sinn, doch gegen Ende wurde alles immer diffuser und, wie gesagt, nach Abschluss der Story waren mir viele Dinge unklar.

Story 4/5

Atmosphäre

Hat Bioshock Infinite eine geniale,packende Atmosphäre? Ja die hat es; und was für eine. Sofort als ich meine Reise nach Columbia begann, fühlte ich mich als Teil der Spielwelt. Die Umwelt reagiert in den meisten Fällen auf den Spieler,und das macht sie sehr gut. Jedoch habe ich mir durch die vielen Trailer und News sehr viel mehr davon versprochen und meinem Wunsch nach einem Spiel das neue Wege geht kommt Bioshock dann doch nicht nach. In den Trailern wurde mir das Ganze als fast schon Kinoerlebnis präsentiert, was ganz so nicht wirklich stimmt.

Atmosphäre 3/5

Fazit

Ein Titel der die Bioshock-Reihe um einen sehr gelungenen Teil erweitert, der aber gleichzeitig mehr versprochen hat als er leistet. Hinzu kommt noch, das das Spiel viel zu kurz ist. Nach gerade mal acht Stunden Spielzeit war ich mit der Story durch. Ich würde mich aber über einen weiteren Teil freuen, der dann entweder keine immensen Erwartungen in mir wecken sollte oder diesen gerecht wird.

Over all 4/5

 

Hinterlasse eine Antwort